Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

« Erwecke den, der du wirklich bist! »

VORTRÄGE


Wer Andersmensch bei einem seiner zahlreichen Vorträge besucht, der erfährt ihn als lebendigen, ausdrucksstarken und präzisen Redner. Seine Botschaften zeichnen sich durch Klarheit und Tiefe, Humor und authentische Frische aus. Er motiviert, inspiriert und fordert vor allem heraus.

Mit charmantem Witz und markantem Scharfsinn gelingt es ihm, bestehende Paradigmen zu kippen, mit verhärteten Dogmen aufzuräumen, sie zu zerlegen und schließlich dem Zuhörer als neutralen Bausatz völlig neuer  Perspektiven zu überlassen.

Als Redner verfügt Andersmensch über eine nahezu einzigartige Gabe: Er kann zu einer Masse von Menschen sprechen, seine ganze Aufmerksamkeit aber gilt dabei dem Individuum. Seiner Überzeugung nach muss das Individuum erstrahlen, dann geschehen Dinge wie Erwachen, Transformation und Reformation ganz von selbst. Dafür ist nur ein einziger kleiner Ruck, ein winziger Impuls nötig. Andersmensch versteht sich in seinem Wirken als ein Impulsgeber. Und das lieben seine Zuhörer. Was sein Publikum jedoch am meisten an ihm liebt, ist seine Authentizität – die Synthese aus Nonkonformität, menschlicher Bodenständigkeit, provokativem Humor, schauspielerischer Pointierung und spiritueller Tiefe.

Seine Worte tragen einen weitaus tieferen Hintergrund, als nur zu informieren oder Verständnis zu schaffen – sie geben die unaussprechliche Erfahrung der Transzendenz weiter.

 

EINIGE VORTRAGSTHEMEN

  • "Wege zur Inneren Stille" – In dir ist es unsagbar laut. Das Rad der Gedanken dreht sich unaufhörlich. Da plappern von früh bis spät, von Winter bis Sommer, von deinem allerersten Gedannken bis zu deinem Tod unzählige Stimmen innerer Kritiker & Richter,  aber auch Speichellecker & Verführer. Diese Dissonanz aus Stimmen, Gedanken und Bildern tobt wie ein Wirbelsturm in deinem Geist, macht ihn müde und treibt ihn an den Rande des Wahnsinns. Doch es gibt Auswege aus dem Gedankenkarussell.

  • "Das Authentische Selbst" – Du bist weder die Person noch das Ich, mit seiner Biografie. Du bist weder deine Ansichten und Überzeugungen noch deine Ängste, Vorlieben, Hoffnungen und Ideale. Du bist nicht deine Erfolge und Besitztümer und auch nicht deine Fehler und Niederlagen. Du bist nicht das, was du zu sein glaubst. Du bist nicht der, den andere in dir sehen. In dir gibt es jemand, der über all das erhaben ist. Jemand, der ewig, unsterblich und unendlich weise ist.

  • "Liebe vs. Ego – weshalb Beziehungen scheitern" – Wir alle sehnen uns nach Liebe. Darüber hinaus sehnen wir uns nach erfüllten Partnerschaften. Wir träumen vom Glück und der Erfüllung in liebevoller Zweisamkeit. Wir wünschen uns Einheit und Verschmelzung. Zuerst aber müssen wir frei von Bedürftigkeit, Anhaftung, Eifersucht und Besitzdenken sein. Denn Liebe kann nur in Freiheit zur vollen Entfaltung gelangen.

  • "Die Kunst des Loslassens"Oft wird Loslassen mit Verlust, Aufgabe und Lethargie assoziiert. In Wahrheit aber ist Loslassen ein kraftvoller Akt der Befreiung, eine wunderschöne Form des Gebens, des sich Fallenlassens in eine höhere Ordnung. Wer loslassen kann, der fällt nicht, sondern schwebt.

  • "Befreiung der Herzintelligenz" – Der Mensch ist in erster Linie ein Wesen des Herzens. Der Verstand ist eine Krücke, eine Prothese, auf der die meisten durch ihr Leben humpeln. Er kennt weder Glück noch Zärtlichkeit noch Liebe – der Verstand baut Atombomben, der Verstand fusioniert Konzerne, der Verstand installiert Software. Aber der Verstand ist nicht in der Lage, Liebe zu empfinden.

  • "Glaube an nichts, mache Fehler!" – Was auch immer du für die Wahrheit hältst, das trennt dich von ihr. Es ist nicht nötig zu glauben, was du bisher gedacht hast. Auch ohne starre Ansichten löst du dich nicht in Luft auf. Du kannst auch mit dem Glauben an nichts spirituell sein. Und du darfst obendrein auch noch unperekt sein. Es ist in Ordnung, Fehler zu machen, denn damit große Dinge geschehen können, müssen zuvor viele Fehler passieren.

  • "Hypnose & Mythen"Um den Begriff Hypnose ranken sich ebenso viele Mythen wie um das alte Camelot. Film, TV und diverse Hypnose-Shows halten ein meist verzerrtes, teils auch unwahres Bild über dieses äußerst wirkungsvolle Therapiewerkzeug konsequent aufrecht. Therapeutische Hypnose ist ein hoch effektives Werkzeug. Daher wird sie auch nicht gerne eingesetzt, denn ein geheilter Patient bringt kein Geld.

 

 KERNTHEMEN

  • Meditation & Gewahrsein
  • Selbstverwirklichung & Bewusstwerdung
  • Partnerschaft, Beziehung & Sexualität
  • Liebe, Leben & Tod
  • Freiheit, Rebellion & Nonkonformismus
  • Evolution, Individualität & Loslösung
Es besteht die Möglichkeit, Andersmensch für Veranstaltungen, Kongresse und Festivals als erfrischenden, ausdrucksstarken und präzisen Redner zu buchen.