Office-Zeiten:

Mo – Fr 10 Uhr – 18 Uhr

1. Einleitung | 2. Bist du erfolgreich? | 3. Erfolgshindernisse | 4. Mehr Erfolg?
5. Ganzheitlicher Erfolg | 6. Vorteile & Nutzen | 7. Andersmensch & Erfolg
8. Seminare


1. Welche Gedanken hast du persönlich zu dem Begriff Erfolg?


2. Wodurch definiert sich Erfolg?

Sehr simpel ausgedrückt ist Erfolg das, was erfolgt, wenn du dranbleibst. Im Speziellen ist Erfolg ein Ergebnis, das dem zuvor gesetzten Ziel zumindest ähnlich, idealerweise aber gleich dem Ziel ist oder sogar besser als die vorangegangene Zielsetzung ausfällt. Wenn wir erreichen, egal in welchem Lebensbereich, was wir erreichen wollten, erfahren wir Erfolg.
Im Sinne unseres kapitalistischen Weltbildes wird Erfolg mit dem größtmöglichen Maß an Gewinn gleichgesetzt, sei dies nun in Form von Geld und Statussymbolen, Ansehen, Macht oder auch sozialem Aufstieg. Ein Mensch, der viel von all dem hat, wird als erfolgreich angesehen.

Betrachten wir Erfolg von der immateriellen, nicht weltlichen Warte, so dürfen wir ganz andere Qualitäten zur Definition heranziehen. Dazu zählt unter anderem das Maß an Bewusstheit, Intelligenz, Empathie, Mitgefühl, Liebesfähigkeit, Gesundheit, Freude aber auch Fülle und Genussfähigkeit.

Natürlich solltest du den Begriff Erfolg am besten nach deinen eigenen Maßstäben definieren. Doch wer tut das schon? Entweder lügt man sich selbst in den Sack, indem man sein fortwährendes Scheitern, das Umdrehen jeden Euros oder auch die geistig-seelische Not zur Tugend erklärt, oder man hetzt bis zum Herzinfarkt die Karriereleiter hoch, weil man glaubt, dem allgemeinen Paradigma in Bezug auf Erfolg entsprechen zu müssen. Oftmals ist der Maßstab sogar eine Kombination aus beiden Extremen.

Um sich selbst eine adäquat-individuelle Definition für Erfolg zu schaffen, braucht es radikale Selbstreflexion und Selbstehrlichkeit. Dazu kann dir eine andere Bezeichnung für Erfolg helfen – Selbstwirksamkeit.
Selbstwirksamkeit ist das Gegenteil von erlernter Hilflosigkeit. Die positive Psychologie hat Selbstwirksamkeit als eine zentrale Säule für nachhaltiges Glück herausgestellt.

Das Maß deiner Selbstwirksamkeit bestimmt deine Fähigkeit,

1. kontinuierlich herauszufinden, was genau du aktuell erreichen willst. Und zwar, was du wirklich-wirklich erreichen willst! Bereits das ist in Wahrheit ein Riesenerfolg.
2. Und aufgrund dieses Wissen dein ganzes Potenzial sanft, bewusst und effektiv dafür einzusetzen, dass du es auch verwirklichst.

Weißt du, was du wirklich-wirklich willst?

Der große Unterschied zwischen unerfüllten und erfüllten Menschen liegt nicht darin, dass Letztere bekommen, was sie wollen, und Erstere nicht. Sondern er liegt darin, dass erfüllte Menschen immer ganz genau wissen, was sie wollen, unabhängig davon, ob sie es schlussendlich auch bekommen oder nicht.

Es ist erstaunlich: Wann auch immer ich Menschen frage, was sie wirklich wollen, zählen mir die meisten ellenlange Listen dessen auf, was sie alles nicht wollen! Wundert es dich, wenn ich dir nun sage, dass das fast immer auch Menschen sind, die ihr Dasein als unerfüllt erfahren und die kaum Erfolg im Leben haben?

Im Gegenzug dazu sind Menschen, die mir punktgenau, wie aus der Pistole geschossen, mindestens drei Dinge aufzählen können, die sie im Leben nicht nur wirklich sondern wirklich-wirklich wollen, auch jene, die erfolgreich und die meiste Zeit ihres Daseins erfüllt sind.
Sprechen diese Menschen dann über ihre Ziele, so leuchten und funkeln ihre Augen. Sie erinnern mich irgendwie an hungrige Tiger. Und genau so zielstrebig wie diese Raubkatzen steuern sie auch ihre Ziele, ihre Beute an. Schon allein davon sind sie innerlich erfüllt. Bekommen sie einmal nicht, was sie wollen, dann fällt es ihnen nicht schwer, sehr rasch neue Ziele zu setzen, die sie in leidenschaftlich-heiligem Feuer verfolgen.
Glaube mir, das ist der größte Unterschied zwischen einem erfüllten und einem unerfüllten Menschen!
Seit ich denken kann, wusste ich immer ganz, ganz genau, was ich will. Darum war mir auch noch nie einen einzigen Augenblick im Leben langweilig. Du kannst das gerne anzweifeln, aber ich kenne das Gefühl der Langeweile tatsächlich nicht. Und ich bin so gut wie immer erfüllt. Weil ich immer weiß, was ich wirklich-wirklich will!

Doch warum wissen so viele Menschen nicht genau, was sie wollen?

Weil die menschliche Ratio ein gieriges, ängstliches, neugieriges Wesen ist. Am Fließband generiert sie neue Wünsche. Sie möchte erst Dieses, dann wieder Jenes. Und sie verführt uns, wenn wir nicht permanent wachsam sind. So kommen wir leicht von unseren wahren Zielen ab, rennen manchmal jahrelang wie Esel falschen Möhren an der Stange hinterher.

Es ist nämlich eine ganz besondere Kunst, sich auf den schrillen, lärmenden Marktplätzen dieser Welt auf das Eigentliche zu konzentrieren und herauszuhören, was du wirklich-wirklich erreichen willst. Die Antwort darauf kannst du am besten in der Stille deines meditativen Geistes vernehmen. Sie macht dich ruhig und erfüllt und präzise wie einen Laserstrahl. Gleichzeitig nährt sie ein stetiges Feuer in deinem Herzen für jene Aktionen, die im Sinne deiner Berufung bzw. Zielsetzung tatsächlich gesetzt werden müssen.
Darum ist es für deinen Lebenserfolg so dermaßen entscheidend, dass du immer genau weißt, was du wirklich-wirklich willst!


3. Erfolgshindernisse

Erfolg hängt von vielen unterschiedlichen Faktoren ab. Äußere Faktoren unterliegen oftmals nicht deiner Kontrolle. Um diesen zu begegnen, ist deine geistige Flexibilität sowie deine Kreativität gefragt. Innere Faktoren, die deinen Erfolg verhindern können, unterstehen jedoch immer deiner Kontrolle. Zu diesen zählen an erster Stelle Neid und Missgunst. Es gibt kaum etwas, das deine Erfolge so sehr blockieren kann, wie diese zwei Geisteshaltungen.

Wann immer ich mit Klienten arbeite, die an Erfolglosigkeit leiden, stellt sich nach kürzester Zeit heraus, dass es sich dabei um Menschen handelt, die entweder bewusst oder unbewusst ihren Mitmenschen den Erfolg neiden oder missgünstig dazu stehen.
Es ist mittlerweile kein Geheimnis mehr, was mittlerweile auch die positive Psychologie bestätigt, wie sehr Neid und Missgunst uns in Sachen Lebenserfolg blockieren. Es ist wichtig zu verstehen, dass das, was du anderen neidest, das ist, was du unbewusst auch dir selbst missgönnst. Um dies aufzulösen, solltest du Großzügigkeit zu deinem Ziel machen. Großzügigkeit bedeutet nicht zwangsläufig, dass du all deine Habseligkeiten verschenkst oder dein ganzes Geld an die Armen verteilst, sondern vielmehr, dass du allen Menschen aufrichtig alles Glück der Erde wünscht und gönnst. Je inniger du dich für deine Mitmenschen und deren Erfolge freuen kannst, desto großzügiger bist du.

Wenn du einen wesentlich jüngeren Menschen ein besonders teures Auto fahren siehst – was sind dann deine ersten Gedanken und Empfindungen? Gönnst du es deinen Nachbarn, Kollegen oder Freunden, wenn sie besonders glücklich, erfolgreich oder zufrieden wirken?

– Anhand deiner inneren Reaktionen kannst du erkennen, wie großzügig du tatsächlich bist, respektive welche Art von Erfolg du verdienst und zu welchem du aufgrund deiner Großzügigkeit fähig sein wirst.

Habe Vorbilder zwecks Motivation, aber imitiere nicht

Es ist gut, sich Vorbilder zu schaffen im Sinne von: So ähnlich möchte ich es auch machen! Aber achte dabei immer auch darauf, nicht zu einer billigen Kopie deiner Vorbilder zu werden. Sei authentisch, originell und du selbst, denn alle anderen gibt es bereits. Vor allem, wenn du mit Menschen arbeitest oder in der Öffentlichkeit tätig bist, kann die Imitation zu einem Erfolgshindernis werden. Darum lass dich zwar durch Vorbilder motivieren. Werde jedoch niemals zur Kopie derselben.

Zuwenig Konsequenz & Durchhaltevermögen

Am liebsten hätte man ein einfaches Rezept, das sagt: Drei Löffel in die Tasse, heißes Wasser drauf, umrühren, fertig! Doch so läuft weder das Leben noch der Weg zum Erfolg. Dieser kennt bekanntlich keinen Aufzug – man muss die Treppe benutzen.
Ich könnte Bände füllen mit Anekdoten über Menschen, die mir erzählten, sie hätten alles getan, um erfolgreich zu sein. Bei näherer Betrachtung ist jedoch zu erkennen, dass sie vielleicht einiges getan haben, sich im Feuer der Anfangseuphorie auch bemühten, als sich aber nach kurzer Zeit nicht der große Reichtum, der Weltruhm oder das himmlische Liebesglück einstellte, gaben sie wieder auf. So geht Erfolg leider nicht!
Erfolg entsteht, wenn du dran bleibst. Ohne konsequenter Arbeit in Form energetischer Zuwendung und zielgerichteter Handlungen wirst du nur schwerlich deine Ziele verwirklichen. Wenn du bei den ersten schwierigen Teilstrecken aufgibst, kommst du nicht an den Gipfel. Du brauchst Durchhaltevermögen. Und du brauchst Konsequenz. Bleib dran!
Und merke: Du hast niemals alles getan, um Erfolg zu haben. Du hast vielleicht Vieles getan, aber niemals alles. Da gibt es unendlich viele Möglichkeiten, die du noch nicht genutzt hast. Kein Mensch hat jemals wirklich alles sondern höchstens Vieles getan. Darum ändere diesen Gedanken so rasch du nur kannst, indem du in Zukuft sagst: Ich habe schon so Vieles versucht, aber noch viel mehr noch nicht!

Zielüberschuss

Es macht wenig Sinn, sich zwanzig Erfolgsziele zu setzen. Erstens bleibt ein solch weites Feld an Zielsetzungen unüberschaubar und zweitens ist es auch höchst unrealistisch, diese zu erreichen.
Setze dir höchstens 3 Kernziele. Schon allein deren Ausarbeitung auf Papier kann hilfreich sein. Dann richte deinen ganzen Fokus darauf und beginne mit der Arbeit. Geht es in einem Bereich gerade nicht weiter, dann arbeite an einem der übrigen zwei. Oftmals erkennt man, dass sich daraus Synergien ergeben. Das Eine steht in Verbindung mit dem Anderen. Und so wächst du sukzessiv in deinen Erfolg hinein.
Wie klar sind deine Kernziele formuliert und ausgearbeitet?

Positives Denken als Stolperstein

Ein ganz großer Erfolgsverhinderer ist das falsch verstandene Positive Denken. Immer wieder erkenne ich in der Arbeit mit Klienten, aber auch bei unseren Seminaren & Coachings, wie schädlich es ist, wenn man sich mit dieser Art der Lebensschule nur flüchtig befasst hat.

Bis zum Abwinken werden da Positiv-Affirmationen gemurmelt, jeder Misserfolg wird in Rosa getüncht und jeder Fehler zur Tugend erhoben. Man denkt schließlich positiv. Ganz salopp: Man färbt Scheiße goldfarben und verkauft es sich selbst als Gewinn!
Doch so funktioniert das nicht. Erstens solltest du wissen, dass allein die Absicht sich verwirklicht, nicht der vordergründige Gedanke in Form einer Affirmation. Und zweitens reicht positives Denken ohne zielgerichtetes Handeln nicht aus, um auch nur irgendetwas zu erreichen, außer gewaltigen Lebensfrust.

Der größte Fehler beim Positiven Denken ist mit Abstand jener, dass viele Menschen nicht begreifen, dass nur der Gedanke hinter dem Gedanken zu unserer Wirklichkeit wird. Dieser tiefere Gedanke wird auch als Absicht oder als Kernwahrheit bezeichnet.
Wenn du dir hundertmal am Tag sagen musst „Ich bin erfolgreich, ich bin erfolgreich!“ – was ist dann deine Kernwahrheit?
– Richtig! Deine Kernwahrheit ist, dass du nicht erfolgreich bist. Deshalb musst du dir ja auch immer wieder durch den Satz „Ich bin erfolgreich!“ das Gegenteil bestätigen. Überrascht es dich nun, dass du dadurch kontinuierlich erfolgloser wirst? Du bekräftigst durch die Affirmation immer wieder das, was du eigentlich nicht bist, obwohl du positiv formulierst. Und das liegt daran, weil in deinem Unterbewusstsein der Glaubenssatz wirkt, dass du zu wenig Erfolg hast.

Unsere unbewussten Glaubenssätze sind immer stärker als unsere bewussten. Aus diesem Grunde wirst du über die Schiene deines Bewusstseins mittels Affirmationen nur sehr mühevoll das erreichen, was du wünscht. Wenn du wirklich die kraftvolle Transformation hinderlicher, im Unterbewusstsein sitzender Glaubenssätze wünscht, dann musst du auch im Unterbewusstsein arbeiten. Allein wird dir das eher schwer gelingen. Darum gibt es ja die wunderbare Hypnotherapie. Bei der wird zielgerichtet im Unterbewusstsein aufgeräumt. Du würdest kaum glauben, wie schnell es dadurch zur positiven Wandlung kommt. Gerne kannst du dich aber davon überzeugen, indem du dich von einem fähigen und erfahrenen Hypnotherapeuten behandeln lässt. Wenn du möchtest, dann gerne auch mit mir.

Der zweitgrößte Fehler beim Positiven Denken ist der, dass es allein beim Denken bleibt. Man sitzt da, denkt positiv und wartet darauf, bis die Erfolge an die Türe klopfen. Ganz so, als wäre man ein Zauberer. Man denkt ja schließlich positiv. Ergo müssen einem schon bald die Tauben in den Mund fliegen. Ich schätze, du verstehst, dass dies niemals funktionieren kann. Weit effektiver ist es, mit positiver Grundeinstellung aktiv zu werden, indem man handelt.
Deine positive Grundeinstellung kannst du übrigens am besten bei Rückschlägen oder sehr großen Herausforderungen überprüfen, weniger dann, wenn gerade alles glatt läuft.
Ziehst du dich nach einem Rückschlag ins Schmollwinkelchen zurück oder gehst du sofort dazu über, dir neue und bessere Herangehensweisen zu erarbeiten?


4. In welchem Bereich möchtest du mehr Erfolg?

Wenn du für dich entschieden hast, dass das, was du momentan wirklich-wirklich willst, die erste Million ist, dann mache diese Million. Niemandem steht es zu, dich deswegen abzuurteilen. Denn schließlich ist es dein Leben, dein Weg, dein Ziel.
Hast du für dich herausgefunden, dass du Malen total liebst, dann werde Maler/Malerin. Schaffe dir Pinsel, Farben, Leinwände an, miete ein Atelier, besuche Ausstellungen und Museen. Bade in deinen Farben, wenn du spürst, dass es das ist, was dich erfüllt. Tue es einfach!
Wenn du gerade der Welt entsagen, dich in Askese üben und deshalb in einen Ashram oder ein Kloster zurückziehen möchtest, um Erkenntnis durch Stille oder sogar Erleuchtung zu finden, dann mache es.
Wenn es dein größtes Ziel ist, die Umweltverschmutzung zu besiegen oder Frieden auf der Welt zu schaffen, dann setze dich mit aller Kraft dafür ein. Sei der/die legendärste Umweltaktivist/In oder der größte Friedensstifter/die größte Friedensstifterin der Welt.
Was bewegt dich gerade am meisten, was ist dein erhabenstes Ziel? Ist es Sex, Beziehung, Business, Fitness, Kunst, Gesundheit…? Okay, dann starte durch! Bilde dich weiter, vertiefe dich in diese Dinge, sauge alles zu deinen Themen auf und erfahre alles, was du über Erfolg lernen kannst. Setze es im Feuer deiner Begeisterung essenziell für dich um. Und habe Freude am Weg dahin.


5. Was bedeutet ganzheitlicher Erfolg?

Ganzheitlicher Erfolg ist ein wunderschönes Lebensziel. Dabei richtest du deinen Fokus nicht allein auf deine eigenen Wünsche, sondern auch auf jene der Allgemeinheit. Du gehst quasi nicht mit gepanzerten Ellenbögen über Leichen, um ans Ziel zu kommen, sondern beziehst ganz bewusst auch Aspekte wie globale Nachhaltigkeit, Umweltverträglichkeit und den ethisch-sozialen Nutzen deiner Erfolgswünsche in deine Zielsetzung mit ein. Auf lange Sicht macht dich ganzheitlicher Erfolg glücklicher, fördert deine Entwicklung sowie Selbstverwirklichung und dient dem Allgemeinwohl.

Der Großteil meiner Arbeit dreht sich um ganzheitlichen Erfolg. Für unsere Welt reicht es einfach nicht mehr, wenn sich jeder bloß um sich selbst dreht. Globales Umdenken, nachhaltige Werteverschiebung weg vom Ego des Einzelnen hin zum Wohle allen Lebens ist unabdingbar, wenn wir als Spezies und Hochkultur die nächsten Jahrhunderte überleben möchten. Der Beginn dafür ist hier und jetzt. Denn wir haben kaum noch Zeit zu verschenken.

Obwohl wir mittlerweile so viel über die Schulung eines kreativen und klaren Geistes, über Potenzialentfaltung, wirksame Teambildung und positive Psychologie wissen, mangelt es an der Umsetzung unserer Erkenntnisse auf globaler Ebene. Wir stärken nach wie vor die zweifelhafte Spitze, vernachlässigen aber die Basis. Absolute Grundlage unserer Welt sind die Kinder. Sie sind zwar leider die Schwächsten, zugleich aber die Zukunft der Menschheit. Der größte Schatz unserer Spezies liegt darin, dass wir unser Wissen an unsere Nachkommen weitergeben können. Deshalb sollten wir unsere Kinder als das Wertvollste unserer Zivilisation erkennen und sie dementsprechend würdigen, indem wir ihnen weltpolitisch nicht nur mehr Wortgewalt und Entscheidungskraft geben, sondern sie auch völlig anders aufwachsen lassen, als bisher.
In den Schulen sollte demnach als Grundfach auch Ethik, Meditation sowie Erfolg unterrichtet werden, denn in einem ethisch guten Sinn ausgebildete und erfolgreiche Menschen leben autarker, gesünder und großzügiger. Vor allem muss der darwinistische Überlebensgedanke im Sinne von “Mir allein das größte Stück vom Kuchen, weil nur als der Stärkere überlebe ich!” in unserem Erfolgsstreben und unseren Zielsetzungen endlich erlöschen. Wir werden als Einzelwesen, als egozentrische Inseln, niemals überleben, sondern nur als Ganzes, als großer Stamm namens Menschheit. Mit dieser essenziellen Wertekorrektur muss jeder bei sich selbst beginnen, sie aber auch an unsere Kinder weitervermitteln und zwar weniger durch bigotte Pädagogik als vielmehr durch konkretes Vorleben.

Meiner Ansicht nach, haben derzeit Personen mit äußerst fragwürdigen Werten auf dieser Welt zu viel Einfluss gewonnen und mit diesem Einfluss auch Verhältnisse geschaffen, die uns als Zivilisation vor große Herausforderungen stellen. Im Gegenzug gibt es Millionen von Menschen mit wunderschönen Idealen und hehren Zielen aber viel zu wenig Power, um positive Veränderungen zu verwirklichen. In meinem Wirken, den Publikationen, Kursen und Seminaren leiste ich aktiv meinen Beitrag, um die Verschiebung dieses Gleichgewicht positiv zu beeinflussen.
Ich wünsche mir für uns alle, dass wir nicht unbedingt bessere, dafür aber andere Menschen werden, mit anderen, aus einem klareren. wacheren Geist geborenen Zielen.

Werde dir des Faktes bewusst, dass allein deine Zeugung schon ein Zeichen deines Lebenserfolges war. Ein entscheidender Teil von dir hat damals das Rennen gegen eine Millionenkonkurrenz gewonnen. Du hast bis hierher überlebt. Somit sollte klar sein, dass du immer auf eine gewisse Weise erfolgreich warst und es auch immer sein wirst. Nimm die gesellschaftlichen Maßstäbe für Erfolg nicht allzu ernst, sondern nutze sie als Wegweiser. Aber definiere bitte immer für dich selbst, was genau Erfolg für dich bedeutet.

Solltest du gewisse Lebensziele bislang nicht erreicht haben oder gerade eine harte Phase erleben, dann wisse, dass Misserfolg auf lange Sicht ist kein festgeschriebenes Schicksal ist. Weder bist du „karmisch“ noch genetisch dazu verdammt, in gewissen Aspekten lebenslang zu scheitern. Sobald du nämlich realisierst, wie besonders, wie wertvoll und einzigartig du als Mensch bist und wie kostbar jeder einzelne Tag deines Lebens ist, erwacht die natürliche Sehnsucht danach, die Möglichkeiten deines Daseins weiter und weiter auszuloten.
In einem kannst du dir nämlich total sicher sein: Das, was du gegenwärtig als dein Leben erfährst, ist immer erst der Anfang der nächsthöheren Version deiner selbst. Du hast noch lange nicht den Zenit deines Potenzials erreicht. Als entscheidender Faktor gilt, dass du an dich glaubst, konsequent deinen Selbstwert steigerst und dich in Selbstwirksamkeit übst.

Frage dich: Habe ich die tiefe Absicht, Erfolg zu erlernen und will ich für mich herausfinden, wer ich sein werde, wenn ich an meinem Ziel dranbleibe?

Falls deine Antwort darauf ja lautet, wäre es mir eine Freude und Ehre, dich auf deinem Wege begleiten zu dürfen.


6. Warum Erfolg im Grunde unverzichtbar für dich ist

  1. Erfolg regt deine persönliche Evolution an.
  2. Erfolgserlebnisse stärken dein Selbstbewusstsein & Selbstvertrauen.
  3. Erfolg macht dich attraktiv, frei und stark.
  4. Durch Erfolg wirst du fähig, auch anderen auf spezielle Weise zu helfen.
  5. Er macht dich sichtbarer.
  6. Er lässt dich herrliche Wahrheiten über dich erkennen und schenkt dir beglückende, bewusstseinserweiternde Erfahrungen.

Wenn du Erfolg hast, in dem, was du liebst, weitet das deinen Geist sowie dein Bewusstsein darüber, wer du wirklich bist. Erfolg durchflutet nicht nur dein Gehirn, sondern deinen ganzen Körper mit positiven Botenstoffen und Neurotransmittern. Er regt die Neuroplastizität, Lernfähigkeit und Intelligenz an. Er schenkt dir mehr Selbstbewusstsein und Sicherheit.
Betrachte deinen Erfolg als ein Geschenk an uns alle. Als erfolgreicher Mensch mit klarem und bewussten Geist kannst du einen wesentlich positiveren Beitrag für deine Familie, deine Freunde sowie die Gesellschaft erzielen.

Du bist dann ein inspirierendes Vorbild. So wie es deine Vorbilder für dich sind. Vielleicht ist dein Weg nicht immer leicht, wie es auch der deiner Vorbilder nicht war. Aber erfolgreiche Menschen beflügeln unseren Geist. Sie sind sichtbar, sie sind helle Lichter. Eines Tages erzählst du dann deine Geschichte. Und so wirst auch du zu einem Vorbild für deine Umgebung, wenn du mutig, unbeirrbar und konsequent deine Grenzen zu immer höheren Zielen verschiebst, weil du dein Licht als wunderbares menschliches Wesen erstrahlen lässt.
Glaube mir, es gibt für jeden Menschen eine einzigartige Aufgabe, die nur er erfüllen kann. Finde die deine, in dem du erkennst, was du wirklich-wirklich willst. Entdecke, wie du es auch effektiv manifestierst. Die Welt braucht dich in deiner schönsten, freiesten und kraftvollsten Version.
Tritt hervor und sei uns ein Licht!


7. Andersmensch und Erfolg

Andersmensch lebt, was er lehrt. Bevor er nach Deutschland ging, führte er in Wien jahrelang ein erfolgreiches Institut für Hypnose & Ganzheitliches Sein. Er schrieb etliche Fachpublikationen, die immer wieder mit Preisen ausgezeichnet wurden, und leitet nun ein international renommiertes Weiterbildungs-Unternehmen, hält Vorträge und Seminare, deren Teilnehmer aus ganz Europa kommen. Unter Einbeziehung seiner jahrzehntelangen Erfahrung sowie seiner profunden Fachkenntnisse gilt er als Entwickler und Begründer der international anerkannten Meditation in Stille. In den letzten anderthalb Jahrzehnten half und begleitete er tausende Menschen in die Selbstwirksamkeit. Zudem ist er stolzer Vater eines erwachsenen Sohnes und einer kleinen Tochter. Vor allem aber ist er ein liebevoll zentrierter und glücklicher Mensch. Und am Ende des Tages ist es das, was zählt.


Falls dich das Thema Erfolg triggert und du in allen Lebensaspekten nachhaltig erfolgreicher werden willst, dann möchte ich dir unsere anstehenden Seminare und Workshops empfehlen, zum Beispiel…

ERFAHRE MEHR ERFAHRE MEHR

DIE KINGS & QUEENS LIST

Unsere Mitglieder genießen zahlreiche Vorteile einer großen, ständig wachsenden VIP-Gemeinschaft. Als Insider sind sie immer direkt am Puls des Geschehens. Erfahre regelmäßig wichtige Neuigkeiten, erhalte aktuelle Informationen und exklusive Angebote. Werde auch du royal. Kostenlos. Weil du zählst.

WERDE TEIL UNSERER KINGS & QUEENS LIST


© 2021 by Andersmensch. All rights reserved.